Microsoft, Cloud, Azure
Es dauert nicht mehr lang, bis Nutzer ihren privaten Windows-Desktop auf allen möglichen Geräten verwenden können. Der neue Service Windows Virtual Desktop (WVD) steht kurz vor seiner Fertigstellung. Scott Manchester, der das Entwicklungsteam bei Microsoft leitet, verkündete gerade, dass der Feature-Complete-Status erreicht sei. (Weiter lesen)
Source: Winfuture