Spiel, Steam, Valve, Valve Steam, trump, Putin, Wladimir Putin
Valves Spiele-Distributions-Netzwerk Steam hat im vergangenen Juni angekündigt, dass man künftig Inhalte nicht mehr von sich aus zensieren wird, sondern der Community bzw. Kundschaft die Wahl lässt, was sie spielen können. Ausnahmen betreffen „Troll-Spiele“ und klar illegale Inhalte, bei Gewalt und Sex wollte man aber selten bis gar nicht durchgreifen. (Weiter lesen)
Source: Winfuture