Grafik, RTX, Raytracing, Spielegrafik, Quake 2
Nvidia bewirbt Raytracing als das Feature der neuen Turing-Grafikkarten, die Liste der Spiele mit Unterstützung ist aber noch sehr überschaubar. Jetzt hat ein Studententeam des Karlsruher Instituts für Technologie (KIT) die neuen Möglichkeiten auf einen alten Kult-Titel angewendet. Licht und Schatten sowie Spiegelungen des Shooters Quake 2 wurden komplett mit Raytracing neu berechnet. (Weiter lesen)
Source: Winfuture