Die aus Schweden stammende größte Lan Party findet nun vom 22.1 -24.1.2016 in Leipzig statt.
Im Zentrum der „DreamHack” stehen Profi-Turniere. Die Teilnehmer betreiben Computerspiele als E-Sport, als elektronischen Sport. Parallel dazu können rund 1000 Besucher diverse Videospiele in einem Rechner-Netzwerk bis zu 56 Stunden lang mit- und gegeneinander zocken. „Das wird die größte LAN-Party in ganz Deutschland”, versprach Mirko Fiedler von der Leipziger Messe.

Daneben wird es eine Ausstellung mit neuester Spieler-Hardware geben. Und in einem Cosplay-Wettbewerb verkleiden sich Jugendliche im Stil japanischer Videospiel- und Manga-Helden. Die Veranstalter erwarten Tausende Besucher aus ganz Deutschland.
Als Königsklasse der „DreamHack” gilt das E-Sport-Turnier, in dem internationale Profi-Teams aus mehr als 20 Ländern in Action-, Strategie- und Sportspielen wie „Counter Strike”, „Starcraft 2” und „Fifa” um sechsstellige Preisgelder wetteifern. Die Profis kennen jedes Detail, jeden Trick in „ihrem” Videospiel. Oft entscheiden hier nur Millisekunden Reaktionszeit über Sieg oder Niederlage. Das Publikum kann diese Turniere auf Großbildschirmen und Leinwänden verfolgen.